Home About This Blog Contact Cooperation

Seiten


Travel Photography Recipes DI> Tested

06 April 2012

Fernweh {Vietnam Norden}


Heute möchte ich ein paar Eindrücke aus Vietnam mit euch teilen; genauer gesagt, aus dem Norden Vietnams.


Vietnam ist ein echt cooles Land. Ich war im Frühjahr 2011 für gut drei Wochen mit einem Freund dort. Von Bangkok aus sind wir nach Hanoi geflogen - mit einigen Schwierigkeiten. Wir hatten beim Online-Antrag fürs Visum nämlich irgendeine Zahl bei meiner Passnummer vergessen, sodass der Plan von der Einreise zu platzen schien. Ging aber doch noch mal gut – die haben den Tippfehler einfach übernommen. Weil es so viel über Vietnam zu schreiben gibt, werde ich heute nur über den Norden Vietnams berichten. Fangen wir mit der Hauptstadt, Hanoi, an. Hanoi hat mir super gefallen. In der Innenstadt hat quasi jede Straße ein anderes „Motto“, d.h. man kann in jeder Straße was anderes kaufen. So gibt es zum Beispiel eine „Blechstraße“, in der jegliche Blecherzeugnisse gekauft werden können oder eine Spielzeugstraße, Bambusstraße usw. Echt verrückt!


Der Hoan Kiem See - Hồ Hoàn Kiếm
Dazu gibt es viele kleine individuelle Läden, wo wahrscheinlich jeder etwas passend für seinen Geschmack findet. Das einzige, was mich an der Hauptstadt Vietnams abgeschreckt hat, war der Verkehr… Irgendwie fährt echt jeder, wie es ihm gerade passt. Eine einheitliche Straßenordnung von wegen links und rechts gibt’s nicht. Ich glaube, die Hauptvoraussetzung für einen Autokauf ist, dass die Hupe funktioniert… Ist wirklich laut und das Überqueren der Straße kann schon mal einige Minuten (und Nerven) kosten.

Trấn-Quốc-Pagode
Nachdem wir sämtliche Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Vietnams abgeklappert hatten, ging's weiter gen Norden. Für ein paar Tage waren wir im 350km entfernten Sa Pa, einer Provinzstadt die vor allem für die dort ansässigen indigenen Völker und Reisterrassen-Idylle bekannt ist. Leider war das Wetter bei uns recht regnerisch - Vietnam hat drei Klimazonen, sodass man immer irgendwo auf schlechtes Wetter trifft, wenn man wie wir von Norden nach Süden (oder andersrum) reist.

Reisterrassen - bei schönem Wetter oder kurz vor der Erntezeit sicher noch beeindruckender
Diese zwei Figürchen aus Grashalmen haben uns zwei Mädchen der Bergvölker gemacht
Bambus in natura
Sa Pa fand ich echt schön. Reisterrassen in der Natur zu sehen, ist halt doch noch einmal ganz anders als auf irgendwelchen Postkarten. Hatten so eine kleine Tour - in unserer Gruppe war auch noch ein Paar aus Polen und drei Personen aus Singapur - sodass wir noch ein wenig mehr über Sa Pa und dessen Bewohner erfahren haben. Natürlich kann man auch einfach so nach Sa Pa fahren.Ich empfand die Tour aber überhaupt nicht als tourimäßig und würde sie deshalb wirklich weiterempfehlen.

In Vietnam kümmern sich häufig die Kleinen um die noch Kleineren.
Nach Sa Pa ging die Reise weiter Richtung Osten, an die Halong Bay. Für jeden, der einmal nach Vietnam reist, sollte diese Bucht neben den Reisterrassen in Sa Pa auf dem Programm stehen! Dieses Gebiet ist vor allem wegen seinen Kalksteinformationen, die mit bizzarren Formen aus dem Golf von Tonkin schauen, bekannt.

Die Halong-Bay zeigt sich häufig von ihrer mystischen Seite.
Neben unserem waren auch noch jede Menge andere Boote unterwegs.
Sonnenuntergang - leider hatten wir etwas Pech mit dem Wetter.
Angeblich verfärbt sich der Himmel sonst in schönen Lilatönen.
Nachdem wir in der wunderschönen Halong-Bay waren, ging's weiter in Richtung Süden.
Aber dazu wann anders mehr... Hier noch ein Bild von ein paar Mädchen, die sich anscheinend auf den Weg in die Schule machen:

An Reisfeldern entlang in die Schule.
(Die Aufnahme ist nicht so gut, weil durch den Bus fotografiert wurde)


Kommentare:

  1. Oh wie ich Dich gerade beneide! Ich möchte auch mal so gern Vietnam besuchen! (*-*)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! :)
    Ich studiere Pädagogik der frühen Kindheit. Was machst Du so? :)


    Warum interessiert Dich Vietnam so? :) Ich habe ja einige vietnamesische Freunde. (^.^)

    AntwortenLöschen
  3. Halong Bay ist mein absoluter Traum! *neid*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr. Fragen beantworte ich in der Regel direkt unter dem Kommentar mit der Antwortfunktion. Ansonsten könnt ihr mir aber auch gerne eine Mail schreiben! :)