Home About This Blog Contact Cooperation

Seiten


Travel Photography Recipes DI> Tested

07 Juni 2012

Falafel {Selfmade}


Meine liebe Freundin  Apfel Sanderson hatte neulich die Idee, gemeinsam Falafeln zu machen. Mit dabei waren auch noch meine werte Mitbewohnerin C. und eine andere Freundin A. von uns. Zu viert machten wir uns also ans Werk. Ich hab zwar schon mal davor Falafeln gegessen, aber noch nie selbst hergestellt :) 
 
Für diejenigen, die Falafeln nicht kennen: Falafeln sind kleine (frittierte) Teigbällchen, die aus Kichererbsen- oder Bohnenpüree bestehen. Die Konsistenz ist sehr fleischähnlich, sie sind aber rein vegetarisch.

Links: die Falafel-Mischung anrühen. Mitte: So sieht die Mischung aus. Rechts: Fertiges Festmahl.
Nach dem Anrühren müssen weitere Vorkehrungen getroffen werden...
Und schon kann's losgehen: Bällchen formen und ab in die Pfanne!
Fertige Bällchen - yummy!
Die "Tafel" mit all' ihren Köstlichkeiten.
Man braucht:
~ Falafel-Mischung (man kann den Teig natürlich auch selber herstellen. Wir haben aber eine Fertig-Mischung von Alnatura verwendet)
~ Öl zum Ausbacken
~ Fladenbrot / Wraps (irgendwas, wo man die Bällchen aus Kichererbsenteig eben reinmacht. Man kann sie vermutlich auch ohne essen...)

Dazu passen:
~
Tomaten
~ Gurke(n)
~ Feta
~ Blattsalat
~ Streukäse
~ Joghurt-Sauce (Eigenkreation mit Gurke, Knoblauch, Schnittlauch usw.)

Während man die Falafeln wie auf der Packungsanleitung zubereitet (mit Wasser vermischen, kleine Kugeln formen und dann im Öl ausbacken), kann man die übrigen Sachen vorbereiten: Brot aufwärmen, Gemüse und Käse schnibbeln, usw.

Meine Meinung dazu: 
Die Mischung ist sehr schnell vorbereitet. Man kann das "Rezept" beliebig variieren und es ist recht einfach herzustellen. Wer auf vegetarisches Essen steht, wird diese Speise lieben! Nach dem lustigen Abend hab ich mich "wie Garfield ohne Beine" gefühlt. Wir waren danach einfach alle vier pappsatt und konnten uns kaum bewegen. Wirklich sehr lecker und auf jeden Fall wiederholungswürdig!
 
Die Fotos stammen von mal wieder von meiner Mitbewohner C. Sie unterliegen daher auch ihrem Urheberrecht und dürfen daher nicht anderweitig verwendet werden.
 

Kommentare:

  1. Oh cool, das wollte ich eh schon immer mal selber machen! Danke für den tollen Tipp, steht schon auf meiner Einkaufsliste :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, liebe Copy-Cat fürs Verlinken ;) Ich bin wirklich immer noch voll.
    Und die Fotos sind der Hammer, ich brauche unbedingt mal so ein tolles lichtstarkes Objektiv :))) Großes Lob an C. und auch an A. Und an dich. Lob für alle :D Lob for president!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr. Fragen beantworte ich in der Regel direkt unter dem Kommentar mit der Antwortfunktion. Ansonsten könnt ihr mir aber auch gerne eine Mail schreiben! :)