Home About This Blog Contact Cooperation

Seiten


Travel Photography Recipes DI> Tested

05 Januar 2013

This was {Clueso & Band-Neujahrskonzert}


Irgendwie kann ich's noch nicht ganz glauben, aber ich hab's - mit Hilfe - geschafft, Clueso mal ohne Regen & Hagel live zu erleben und zwar beim Neujahrskonzert in Erfurt.

Gespannt darauf warten, dass es endlich, endlich losgeht.
Die liebe Technik. Der Sound in der Messehalle war echt richtig gut.
Zu jedem Lied gab's eine andere Licht-Show. Ich will lieber nicht wissen, wie aufwendig so etwas ist.
Sehr schön an diesem Bild erkennbar: die ganzen Foto- und Handy-Displays.
Lichtgeflutet und gespannte Köpfe, die warten, welches Lied jetzt wohl kommt.
Wieder eine ganz andere Kulisse
Bestrahlte Menschenmenge.
Alles rot.
Eye-Catcher: Lichtshow von "Out of Space"
Im Scheinwerferlicht
Mit Ehrengast Wolfgang Niedecken und den zwei Domen (Erfurt / Köln) im Hintergrund.

So war's für mich:

Das war toll:  
+ Akkustik war super! Ich glaube, das hat echt ewig gedauert, bis es überall so gepasst hat - aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.
+ die Lichtshow: bei jedem Lied anders, mal nur Scheinwerfer, dann irgendwelche Formen. Sehr abwechslungsreich, sodass was für die Augen dabei war.
+ die Band: perfekt aufeinander abgestimmt, super harmoniert, mit verschiedenen Gastauftritten.
+ die Liederauswahl: Ich fand's schön, dass dieses Mal auch weniger bekannte Lieder dabei waren. Obwohl das Neujahrskonzert ja den Titel "Leise" hatte, war es dennoch alles andere als ermüdend oder langweilig. Schön war außerdem, dass ich alle Lieder kannte.

Das hätte besser sein können:
- Der Einlass:  Eigentlich sollte der Einlass um 17 Uhr sein - eigentlich. Tatsächlich durfte das Publikum aber erst viel später rein und musste vor verschlossenen Türen in der Kälte warten. Ich bin's ja gewöhnt, dass das Wetter bei Clueso-Konzerten nicht so gut ist (Southside 2008, 2010), fand's aber dennoch etwas suboptimal, dass sie die Zeit dann auf die Tickets schreiben und in Facebook posten, man solle ja pünktlich sein. Aber nun gut, wegen so was würde ich mir nie die Laune verderben lassen - im Gegensatz zu anderen Menschen, die meinten, sie müssen da voll rumpöbeln und für schlechte Stimmung sorgen. Muss nicht sein. 
- Sitzkonzert:  War etwas ungewöhnlich, aber auf jeden Fall eine Erfahrung wert. Fand's aber irgendwie etwas seltsam, bei einem Konzert nicht zu tanzen.
- mein körperlicher Zustand: klar, dafür kann die Band nichts. Ich war sehr, sehr müde, weil ich in der Silvesternacht nur zwei Stunden geschlafen habe und hab mich etwas entkräftet gefühlt, weil ich auch nicht viel gegessen hätte. Vor meinem nächsten Konzert will ich mich besser "vorbereiten".
- mein Kamera-Akku ging leer und ich hatte nur die Digicam dabei. Ja, auch daran bin ich alleine schuld. Ich hätte ja mal den Akku prüfen können oder die Spiegelreflex mitnehmen können. Da ich anfangs aber dachte, Film-/Foto-/Tonaufnahmen wären nicht gestattet, so wie's halt auf dem Ticket steht, hab ich die Canon lieber daheim gelassen... Im Nachhinein alles etwas blöd gelaufen - aber was will man machen. Man kann ja auch nicht alles aufnehmen, ein paar Erinnerungen müssen auch so im Kopf bleiben.

Meine Highlights- Die Lichtshow bei Out of Space
- Ey der Regen
- Überall bist du
- Pizzaschachteln
 Diese Lieder hab ich vermisst:- Wart mal
- Du bleibst
- Vergessen ist so leicht

Insgesamt aber ein sehr toller Abend. Ich freu mich schon aufs nächste Clueso-Konzert - vielleicht ja wieder bei einem Festival?!




Kommentare:

  1. Also solltest du auch noch ein viertes Mal zu Clueso Live gehen, dann will ich bitte mitkommen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne <3 muss auf jeden Fall noch mal zu nem Konzert

      Löschen

Ich freue mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr. Fragen beantworte ich in der Regel direkt unter dem Kommentar mit der Antwortfunktion. Ansonsten könnt ihr mir aber auch gerne eine Mail schreiben! :)