Home About This Blog Contact Cooperation

Seiten


Travel Photography Recipes DI> Tested

19 März 2014

Blogparade From Trash to Blog {Upcycling by Contact}


Nachdem euch gestern Christiane und Celine ihre Upcycling-Ideen gezeigt haben, sind heute Leni und ich an der Reihe. Ich werde euch heute leider nichts zum Nachmachen zeigen, dafür möchte ich euch etwas anderes vorstellen: das Sozialkaufhaus, insbesondere aber natürlich die Upcyling-Ecke


Zunächst einmal: Was ist das Sozialkaufhaus überhaupt?

Das Sozialkaufhaus Contact kann man sich wie eine Art riesiges Second Hand-Kaufhaus vorstellen. Auf einer unglaublich riesigen Fläche kann man so ziemlich alles kaufen, was es gibt: Bücher, Kleidung, Bettwäsche, Möbel, Schmuck, Geschirr, Elektrogeräte, Fahrräder, Blumentöpfe, Spielsachen, und und und. Ich entdecke auch jedes Mal irgendetwas Neues, wenn ich dort bin. Das Prinzip dahinter ist denkbar einfach: Leute bringen ihr altes Zeug hierher, das sie nicht mehr wollen. Täglich kommen so ganze sechs Tonnen an Ware zusammen. Diese Sachen werden erst mal sortiert und dann wieder sehr günstig weiterverkauft. Im Gegensatz zu anderen Sozialkaufhäsuern kann hier jeder einkaufen. Für ein Kilo Bücher zahlt man zum Beispiel 2,50 Euro. Das Sozialkaufhaus ist aber noch mehr als ein bloßer Second Hand-Laden: Für die Leute, die hier arbeiten, ist das sozusagen ihr zweites Zuhause - alle Mitarbeiter erhalten täglich ein warmes Essen. Zusätzlich gibt es eine Strickrunde, der sich jeder anschließen kann, der möchte. Aßerdem werden hier auch kostenlos Deutschkurse angeboten. Ein super Konzept jedenfalls!  

Ein Blick hinter die Kulissen: Hier in der Werkstatt wird dieses schöne Schaukelpferd wieder hergerichtet.
Und was hat das Ganze mit Upcycling zu tun?

Eine besonders tolle Abteilung des Sozialkaufhauses ist die Upcycling-Ecke. Diese Fläche darf man zwar nicht betreten, dafür kann man aber verschiedene Upcycling-Ideen betrachten. Hier werden Stücke ausgestellt, die besonders aufgearbeitet wurden - wie zum Beispiel der tolle weiße Schrank im Hintergrund. Neben den Möbeln, die extra in einer Werkstatt aufgearbeitet werden, gibt es auch kleinere Gegenstände oder Stoffkreationen.
 
Ich mit einer "Krawatten-Tasche" // Eine Lampe aus einer Küchenreibe

Man erhält hier wunderbare Inspirationen wie zum Beispiel Taschen, die aus Gardinenstoffen genäht sind und deren Henkel eine Krawatte ist. Oder Fritteusensiebe und Küchenreiben, aus denen Lampen gebaut wurden. Eine meiner Lieblingsideen ist eine Uhr, die aus einer Schallplatte und einem Uhrwerk besteht - die würde ich mir auch sofort irgendwo aufhängen.

Eine Uhr, bestehend aus einer Schallplatte und einem Uhrwerk.

Super gut nachzumachen sind mit Sicherheit die kleinen Konstruktionen aus einem Glas, einem Teelicht und einem Stück Tapete - zusammen kann man daraus eine schöne Lampe basteln, die ein angenehmes Licht abgibt. Aber der Kreativität sind ja keine Grenzen gesetzt!

Eine kreative Lampen-Konstruktion // Ein Waschtisch mit Spiegel bzw. ein Nachttischchen
Die Ausstellungsstücke werden auch öfter mal ausgetauscht, sodass bei jedem Besuch etwas anderes auf einen wartet.

Eine Stehlampe mit mehreren Fritteuse-Sieben
Die Sachen sind alle sehr toll und man merkt, dass sich die Macher dahinter viel einfallen lassen! Ich bin schon gespannt, was mich das nächste Mal dort erwartet. Bei unserer Blogparade geht es morgen mit einem Beitrag von Ariane und einem Post von Kristin weiter. Viel Spaß damit!

Noch mehr Taschen - diese hier wurden mit Tapetenresten gemacht
Die meisten Fotos dieses Posts stammen von Natalia von Apfelsanderson. Ein großes Dankeschön, dass du dabei warst und fotografiert hast! Und natürlich danke, dass ich die Bilder hier verwenden durfte!


Kommentare:

  1. <3 Gern geschehen :) Toller Post! Und der Laden ist einfach so toll, müssen da mal so hin, ohne Fotos zu machen :) Freu mich schon so drauf, dich wieder zu sehen!!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht! Ich freue mich echt über deinen Beitrag, das ist ne super Ergänzung zu den ganzen Upcycling-Projekten. Und Inspirationen lieferst du auch - die haben da ja echt tolle Ideen umgesetzt!
    Danke auch an Natalia für die Bilder.
    Liebe Grüße an euch beide
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich toller Beitrag! Mir gefällt ja die Reibeisen-Lampe am Besten aus der Upcyclingecke.
    Werde gleich mal schauen, ob wir auch so ein tolles Sozialkaufhaus in der Nähe haben (:

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz toller Post - Daumen hoch!!!
    Finde solche Einrichtungen einfach super - ich liebe den Gedanken dahinter! Einfach toll, was sie sich alles einfallen lassen - da sind ja eine Menge Inspirationen dabei ♥
    Schade, dass es so weit weg ist und ich da wohl nie hinkomme... ich wäre da wohl ständig :D
    Bei uns gibt es nicht direkt sowas.... Bzw wird das nicht so liebevoll geführt.

    Liebste Grüße,
    Maze

    AntwortenLöschen
  5. Echt spannend! Danke für diesen schönen Fotobericht, die tollen Inspirationen und die Erweiterung meines Horizonts! :-) Solch ein Sozialkaufhaus mit Upcycling-Ecke kannte ich bisher nicht. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    ich hab's gleich wieder erkannt, das Sozialkaufhaus von contact. Das ist nämlich auch mein "Shopping-Paradies". Dort hab ich nicht nur wunderbare Vintage-Kleider sondern auch schon das eine oder andere Kleinmöbel gefunden. Die Upcycling-Ecke ist auch immer wieder inspirierend und die toll eingerichteten "Musterzimmer". Vielleicht begegnen wir uns ja mal da. Wenn ich nicht mindestens einmal im Monat dort bin, fehlt mir was. Das andere Sozialkaufhaus, das vintys, stelle ich heute in meinem Blog vor. Du kennst es sicher auch.
    Lieben Gruß von Sabine, die sich freut hier eine andere Bloggerin aus A. kennen zu lernen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist wirklich ein tolles Projekt und du hast es richtig motivierend vorgestellt. Leider wohne ich absolut nicht in der Nähe... LG von Rana

    AntwortenLöschen
  8. die sachen sehen ja echt toll aus :-) sehr gute fotos

    AntwortenLöschen
  9. So einen Laden hätte ich auch gern in meiner Nähe. Sieht wirklich toll aus!
    Und die Projektidee dahinter ist einfach nur großartig. Jede Stadt sollte so ein soziales Sozialkaufhaus haben.
    Danke für`s Zeigen..

    Herzliche Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  10. Ohh, wie gerne hätte ich auch hier so einen Laden! Das sieht total toll aus und ich finde die Bilder sehr inspirierend :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  11. Wow, dass sind ja alles irre coole Sachen, die es da in der Upcycling-Ecke gibt. Die Schallplatten-Uhr ist total toll. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr. Fragen beantworte ich in der Regel direkt unter dem Kommentar mit der Antwortfunktion. Ansonsten könnt ihr mir aber auch gerne eine Mail schreiben! :)