Home About This Blog Contact Cooperation

Seiten


Travel Photography Recipes DI> Tested

14 November 2013

Analoge Schätze {Paris} & Gedanken dazu


Wir bleiben mal bei Paris. Das Wetter draußen erweckt stärkeres Fernweh, als ich geglaubt hätte! Auch für Paris wurde noch in letzter Minute eine Einwegkamera eingepackt. Leider wollte die Kamera nicht ganz so wie ich. Ich glaube, sie hat sich teilweise irgendwie selbst ausgelöst. Denn als ich sie am zweiten Tag auspackte, war nur noch ein Foto darauf (!). Alles sehr seltsam. Jedenfalls möchte ich euch die sage und schreibe vier (!) gelungenen Bilder nicht vorenthalten. War schon etwas ärgerlich, dass ich nicht einmal den Eiffelturm darauf gekriegt habe. Aber wir haben ja noch genügend andere Fotos gemacht.

Die Aussicht von unserer Dachterrasse aus. Zu sehen: Royal Palais. Daran hätte ich mich echt gewöhnen können!
Wieder eine Aussicht, dieses Mal von der Sacré-Coeur aus. In echt viel toller.
Sacré-Coeur. Dieses Bild gefällt mir am meisten wegen den Farben.
Notre-Dame. Da war das Wetter nicht ganz so toll, das hat man gemerkt.
Ich hatte ja teilweise schon ein schlechtes Gewissen, als ich die Kamera kaufte. Meine Schwester hatte mich kurz davor daran erinnert, dass die Teile nicht gerade gut für die Umwelt sind - womit sie ja auch recht hat. Aber ich mag diese Kontraste in den Farben so gerne, das leicht Verwaschene... Zu meinem Geburtstag habe ich dann aber eine analoge Kamera geschenkt bekommen - die Sprocket Rocket, ein Modell für Panorama-Aufnahmen. Ich bin sehr gespannt, wie die Bilder damit so werden. Ist auf jeden Fall eine tolle Alternative zu den Einweg-Dingern aus dem Drogeriemarkt. 

Habt ihr eine analoge Kamera? Wenn ja, welche bzw. was könnt ihr da so empfehlen? Würde mich sehr über Tipps freuen, weil die Sprocket Rocket wahrscheinlich nicht meine einzige analoge Kamera bleiben wird. 






Kommentare:

  1. Aber diese vier Bilder sind alle der HAMMER! :) Total schön )

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das erste Bild, hat irgendwie was ganz besonderes und ist nicht so typisch :) Ein besonderer Blick auf Paris, sozusagen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt ärgerlich, aber die vier Aufnahmen sind echt toll geworden. :) Meine Mama hat noch eine ältere analoge Kamera, die Optima 200.
    Ich würde mal auf dem Blog "Fee ist mein Name" stöbern gehen, die Bloggerin hat auch einige Artikel über analoge Kameras verfasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für den Tipp, auch wenn ich Fees Blog schon kenne und auch gerne mal durchstöbere :)

      Löschen
  4. Tolle Bilder! Echt strange, dass nur so wenige was geworden sind. Bei mir lag es, wenn dann, immer an zu wenig Licht! Bei ner Einwegcam ist das immer so ne Glückssache! Ich hab verschiedene LomoCams, aber da hast du dann eben meist den Fischaugeneffekt dazu :) Ich steht da ja drauf. Und sonst hab ich noch verschiedene normale analoge Cams vom Flohmarkt, da muss man auch immer Glück haben, dass die noch funktionieren^^
    lieben gruß,
    maze

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind echt schön geworden! Ich habe eine Diana Mini, mit meinem ersten Versuch bin ich aber nicht wirklich zufrieden und die Bilder aus meiner Praktica sind noch nicht entwickelt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr. Fragen beantworte ich in der Regel direkt unter dem Kommentar mit der Antwortfunktion. Ansonsten könnt ihr mir aber auch gerne eine Mail schreiben! :)